Auf nichts Unumstößliches stößt der geneigte Leser in diesem Blog. Alles ist Überlegung, nichts Überlegenheit. Standpunkte sind springende Punkte und Punktlandungen selten.
________________________________________________

Samstag, 25. März 2017

Enten im Frühling

Eine Bildergeschichte

Sie beschließt, aus dem Schatten zu treten,


nimmt ein Bad,


folgt dann einem jungen Mann,


der sich ihr spontan zuwendet


und später, als sie ausruht, bei ihr wacht.


Montag, 20. März 2017

20. März - Weltglückstag

Schwermut in Zahlen

1am ver2felt
sind 3e von 4en,

doch 2e von 3en
können kaschieren.


Mutige Schwere

Wermut,
der in Schwermut
tropft,
ist mutiger als schwer,
doch woher
nehmen?


Mut zur Leichtigkeit

Wo nicht die Schwermut lebt,
bebt leichte Angst?

Mittwoch, 8. März 2017

Todesanzeige

Aus schweigsamstem Ort
mit keinem einzigen Wort
lief das Schweigen fort.

Seitdem es nun spricht,
sich also immerfort bricht,
aber lebt es nicht.

Dienstag, 7. März 2017

Samstag, 4. Februar 2017

Fortsetzung folgt – es geht doch noch weiter

-> Wenn's nicht mehr weiter geht - vorerst

Kein weißes Fahrrad. Ich wurde gefunden und bin bewusst. Stück für Stück repariert man mich. Zunehmend werde ich beweglich. Nur anzunehmen, nach dem Widerfahrenen je wieder zu fahren, fällt noch recht schwer.

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Wenn's nicht mehr weiter geht - vorerst

-> Wohin der Wind so weht

Polnische Seite der Oder. Unterwegs zum Nationalpark Warthemündung. Keine Sintflut, kein Sturm. Kalte, trockene, sonnige Ruhe. Trotzdem Schluss. Wer oder was auch immer plötzlich gegen mich prallt, hinterrücks... stößt mich vom Fahrrad, bricht mir x Knochen, zerfetzt alle Kleidung, raubt mein Bewusstsein... lässt mich liegen und haut ab.

-> Fortsetzung folgt - es geht doch noch weiter

Dienstag, 27. Dezember 2016

Wohin der Wind so weht

-> Wie hoch das Wasser steht

Der Regen ließ im Laufe des Tages nach und blieb irgendwann aus, der Sturm indes nicht. Laut Wetter-App auf dem Handy, ist es zwar lediglich böiger Starkwind, aber wenn so eine Bö uns, mein Fahrrad und mich, packt, muss ich die Fahrt unterbrechen und absteigen, mich am Fahrrad festhalten, damit sie mich nicht umböt, und das Fahrrad festhalten, damit sie es nicht wegböt. Weit - gemessen in Kilometern - komme ich nicht, aber voran. Den Weg bestimmt der Wind; im Rücken will ich ihn. Nach Gorgast, Golzow, Neu- und Alt-Tucheband, Rathstock böt er.

-> Wenn's nicht mehr weiter geht - vorerst